More Purpose, less circus?!

Wie ein Corporate Purpose Unternehmen innoviert


Das Trendwort der Führungsetagen lautet heute Corporate Purpose. Unternehmen suchen also quasi Sinn und Zweck einer Tätigkeit. Das Warum hinter Entscheidungen und das Wie hinter Handlungen. Der Corporate Purpose definiert dabei den Sinn aus unternehmerischer Sicht und soll vor allem eines: erfolgreich in die Zukunft führen. Grundsätzlich eine clevere Sache, haben wir uns als Agentur und Kreativteam doch kürzlich selbst erst auf ebenjene Suche nach

dem individuellen, sinnstiftenden Gral begeben (Spoiler alert: Wir haben ihn auch gefunden!* 😊). Zugegeben, leicht war es nicht. Ja, manchmal geradezu irreführend und schmerzvoll.

Aber ohne Schmerz eben auch kein Wachstum. Oder?  

more purpose, less circus?!

#noofense

Lohnt sich ein Puprose?

Unsere Erfahrungen mit Corporate Purpose

Der Mut, anders zu sein und sich dabei stetig selbst zu hinterfragen, sich Positivem wie Negativem offen zu stellen und gemeinsam im Team neben wirtschaftlichen auch weltverbessernde Maßnahmen anzustreben, hat sich definitiv gelohnt. Dadurch haben wir zahlreiche Auszeichnungen erhalten, über die wir uns so wunderbar freuen dürfen: zum Beispiel die Auszeichnung als „Great Place To Work 2022“, bei der wir neben Platz 1 im Ranking „Bayerns Beste Arbeitgeber“, ebenfalls Rang 1 in der deutschlandweiten Kategorie „Beste Arbeitgeber kleiner Mittelstand erzielten. Und nun auch noch eines von nur 17 deutschen Unternehmen sind, die als bester Arbeitgeber Europas ausgezeichnet wurden. Oder den „TOP100 Innovator 2022“ für unsere besondere Unternehmenskultur, die Innovationen in besonderem Maße fördert. Gemeinsam erarbeitet, gemeinsam verdient! Und darauf sind wir natürlich auch mächtig stolz. Es bestätigt einmal mehr: Purpose bringt’s! Doch realistisch muss er sein. Und vor allem authentisch.  

best-workplaces-europe-corporate-purpose

#boostyourperformance

Auswirkungen eines Corporate Purpose

Studie verdeutlicht Bedeutung des Corporate Purpose für Unternehmen

Die Studie „Purpose. Die große Unbekannte“ aus 2020 hebt die Bedeutung hervor, die ein klar formulierter, starker Purpose für Unternehmen hat. Dazu hat Kienbaum in Kooperation mit Human Unlimited rund 1.300 Mitarbeiter und Führungskräfte aus dem deutschsprachigen Raum zu dem Thema Corporate Purpose befragt.

93%

93 Prozent der Befragten erachten es als wichtig, dass Unternehmen für sich eine „Daseinsberechtigung“ definieren.  

3/4

Drei Viertel der befragten Führungskräfte berichten von höherer Mitarbeiterzufriedenheit, nachdem im Unternehmen ein Purpose eingeführt wurde.  

2/3

Rund zwei Drittel verweisen auf positive Veränderungen bei der Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität. 

Die Analyse zeigt deutlich, dass ein klar formulierter Purpose mit erhöhter Unternehmensperformance, Kundenorientierung und Innovation einhergeht. Zwei Drittel der Führungskräfte, bei denen ein Purpose konkret eingeführt wurde, berichten über positive Effekte auf die Gesamtperformance. Laut der Studie fällt es Unternehmen mit einem ausgeprägten Purpose zudem leichter, Kunden zu gewinnen und Innovationen voranzutreiben. 

#moremotivation

Die Werte eines Purpose

Corporate Purpose für die Mitarbeitenden  

Eine positive Entwicklung der Mitarbeiter:innenführung ist also die tatsächliche Innovation und der Kern des sogenannten Purpose des Unternehmens. Aber auch gesellschaftliche Gewissenhaftigkeit, Qualität und Rentabilität.  

Wir von BESONDERS SEIN legen dabei unseren Fokus vor allem auf Maßnahmen, die einen erfüllten, motivierten und ausgeglichenen Teamspirit erzeugen. Damit unser kreativer Haufen nicht nur gerne bei uns ist, sondern auch Sinn und Zweck seiner wertvollen Arbeit erkennt – und ihn dadurch nach außen trägt. Statt „Kunde ist König“ gelten Augenhöhe, Respekt und Wertschätzung für alle in gleichem Maße. Und ebendiese Wertschätzung zeigt heute ihre positive Wirkung im gesamten Business-Kontext. Wie wir das geschafft haben?  

corporate-purpose-because

#because

Wie finde ich den Coporate Purpose?

Der lange, steinige Weg

Unternehmer:innen und Mitarbeiter:innen mal eben einfach so auf gemeinsame Sinnsuche schicken, „Mission“ und „Vision“ schnell in einem Seminar verabschieden und fertig ist der Corporate Purpose. Oder? – Und das in Unternehmen, in denen teils über Jahrzehnte hinweg eher Abteilungsleiter:innen Kriege geführt haben, anstandslose Automatismus-Prozesse angeregt wurden und hierarchische Entscheidungsträger:innen-Kulturen gepflegt wurden? „Never change a running system und du tust, was ich dir sage?!“ Schwierig. Mitnichten jedoch unmöglich!

Wir als BESONDERS SEIN haben uns beispielsweise eher sanft und Schritt für Schritt den verschiedenen Methoden und Realitäten angenähert, den Prozess in Zwischenpräsentationen festgehalten und anschließend gemeinsam über dessen Ergebnisse reflektiert.

Getreu dem Motto: #derwegistdasziel
besonders-sein-werbeagentur besonders-sein-werbeagentur

#derwegistdasziel

Methodik und Vorgehen

Wie wir als Unternehmen unseren Purpose fanden 

Erste hilfreiche Ansätze lieferte uns die Coaching-Methode Ikigai von Tim Seifert, bei der ein dreistufiger Zyklus dabei hilft, das eigene Unternehmens-Ich mit seiner aktuellen persönlichen Ausgangssituation sowie den individuellen Zielen zu ergründen. Währenddessen werden folgende sechs Bereiche genauer beleuchtet:  

  • Individuelle Persönlichkeit 
  • Innere Werte 
  • Das eigene Selbst 
  • Persönliche Glaubenssätze 
  • Expertisen und Fähigkeiten  
  • Bestehendes Wissen  

Aber auch die Methode Golden Circle von Simon Sinek half bei der Auseinandersetzung mit dem Findungsweg zum „Holy Purpose“. „Why, How, What?“ lauteten dort wiederum die Fragen, die wir für uns beantworten sollten, um agile Unternehmensführung und Transformation voranzutreiben.  

Eine 1:1 Anwendung der Methoden hätte nämlich höchstwahrscheinlich auch ein 1:1-Resultat zur Folge:  
besonders-sein-werbeagentur besonders-sein-werbeagentur

#copypaste 

Ist ein Corporate Purpose einzigartig?

Nicht von anderen Unternehmen abkupfern

Oftmals verfolgen Unternehmen ähnliche Ziele und formulieren somit auch einen ähnlichen Sinn und Zweck. Um von ebendiesem kopierten Corporate Purpose jedoch Abstand zu gewinnen, half uns ein noch gezielterer Blick nach innen. Und zwar in Form brutal ehrlicher Interviews mit der Geschäftsführung. 

Die Fragen drehten sich um Gründungsmotivationen, persönliche Geschichten, Anekdoten und Funfacts, aber auch um teils schmerzvolle Aufrichtigkeiten gegenüber sich selbst. Diese kitzelten wir vor allem durch systematische Nachfragetechniken heraus: 

Hypothetische Fragen  

Hypothetische Fragen  

„Wie sieht der Idealzustand aus?“, „Wie würdest du die Herausforderung angehen, wenn Geld keine Rolle spielt?“

Lösungsorientierte Fragen 

Lösungsorientierte Fragen 

 „Was muss passieren, damit diese gute Phase häufiger vorherrscht?“  

Zirkuläre Fragen

Zirkuläre Fragen

„Was glaubst du, wie würde das jemand von außen betrachten?“

Situationsanalyse und Thesenaufstellung 

Ganzheitliche Betrachtung der Gesellschaft, des Marktumfeldes und der Politik im Jetzt, in fünf Jahren und in zehn Jahren:  

Was verändert sich? 

Was benötigen unsere Kunden? ➔ Thesen aufstellen! 

Auszug aus unserem Fragenkatalog:

Aber nun zurück zum sogenannten „Running System“. Was bereits viele Unternehmer:innen heute zum Glück erkannt haben: Ein wahrhaftiges „Running System“ sieht anders aus als noch vor einigen Jahren. In einem erfolgreichen Betrieb haben nicht nur Führungsebene und schwarze Zahlen etwas zu lachen, sondern die gesamte Belegschaft. Verantwortungsträger:innen werden zu Verantwortungsteiler:innen und souveräne Teamstrukturen lösen singuläre Loyalitäten ab. Natürlich ist es nicht immer leicht, Kontrollmechanismen aufzugeben und alt etablierte Strukturen loszulassen. Dennoch lohnt sich der offene Blick hinter das unternehmerische Selbstbild, um den Fokus auf einen klar definierten gemeinsamen Corporate Purpose zu richten. Für langfristigen Erfolg, angenehme Arbeitsatmosphäre und Wirtschaftlichkeit, was wiederum sämtliche Beteiligten positiv zu spüren bekommen. All das ist, wie wir finden, Grundlage für eine gesunde und zukunftsfähige Unternehmenskultur.  

corporate-purpose-finden

Corporate Purpose einfach kopieren?

Schema F existiert nicht!

Auch wenn wir es uns noch so sehr herbeiwünschen, so leicht ist es dann doch nicht. Selbstverständlich helfen derlei Praktiken und Leitmethoden bei der Corporate-Purpose-Findung. Doch so individuell der Unternehmenscharakter, so individuell eben auch der Findungsprozess. Und so haben wir aus sämtlichen Anwendungen einfach das für uns Passendste herausgearbeitet, um es anschließend wiederum neu zu be- und verwerten.

#Justlikethis

Maßnahmen zur Unterstützung des Purpose

Coporate Purpose Beispiele aus unserem Alltag

BESONDERS SEIN hat verschiedene interne Maßnahmen, die auf den Purpose einzahlen. Wichtige Maßnahmen sind unteranderem …

20% der Arbeitszeit für eigene Ideen

Gamifizierte Funprojekte und Website-Inhalte

Freelancer:innen sind gleichwertige Teammitglieder

Weitere Maßnahmen:

Hohes gegenseitiges Vertrauen
Mehr Selbstverantwortung, weniger Kontrolle
Gesunde Work-Life-Balance
Möglichkeit zur 4-Tage-Woche
Flexible Arbeitszeitenmodelle
Flexible Arbeitsorte
Flexible Vertragsmodelle
Interne Lernplattformen
Weiterbildung und Raum für kreative Ideen
Teamevents
Erfolge feiern
Gesunde Fehler- und Feedbackkultur
Verlässlichkeit und Kritikfähigkeit
Entwicklung der Persönlichkeit
Selbstreflexion
Teamevents & wöchentlich gemeinsame „Feelgood-Zeit“

… und so vieles mehr, das wir heute noch gar nicht wissen oder benennen können. Statt Entwicklungsprozesse abzuschließen, bleiben wir lieber stetig am Ball, erkennen auf diese Weise neue Chancen und entfalten unternehmerische wie auch persönliche Potenziale. Währenddessen bringen wir Mut für, statt Angst vor Veränderung auf. Und dafür bekommen wir letzten Endes auch MORE PURPOSE und LESS CIRCUS. Es sei denn: Er ist gewollt, bunt, lustig und für alle gleichermaßen sinnstiftend.  

*Schön und gut. Nun willst du aber auch endlich erfahren, was unser Corporate Purpose ist?

Purpose: SEI MUTIG ANDERS ZU SEIN


Diejenigen, die Menschlichkeit als Grundsatz ihres Erfolges definieren, werden gewinnen. Jeder, der die Welt zum Besseren verändern will, muss den Mut haben ANDERS zu SEIN. Diese Mutigen für die Gesellschaft sichtbar zu machen und Wertschätzung, Profit und Sinnhaftigkeit zu vereinen, ist unser Beitrag.

Informiert sein

Weitere Beiträge zu ähnlichen Themen:

BLOG / Alle
20.02.2020

BESONDERS SEIN Insights: Warum unser Teammeeting BESONDERS ist

Mehr erfahren
BLOG / Grafik- & Webdesign
30.01.2020

Case Study: SYKATEC

Mehr erfahren

Ihre Meinung ist uns Wichtig!

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Lassen Sie doch einen Kommentar da!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.