Wie nutzt man Instagram für die Unternehmenskommunikation?


Social Media Marketing für Industrieunternehmen

Sehr oft kommen Unternehmen auf uns zu und wollen unbedingt „etwas auf Instagram“ machen. Unsere erste Frage ist dann: Welche Zielgruppe möchten Sie mit Instagram für Industrieunternehmen erreichen?

Instagram ist eine tolle Plattform, um eine jugendliche und junggebliebene Zielgruppe zwischen 14 Jahren und Ende 20 zu erreichen. Interessant ist dabei, dass die Schnittmenge derer, die zusätzlich Facebook nutzen, immer kleiner wird. Die Jüngeren verwenden entweder nur Instagram oder kombinieren Instagram mit einem anderen Medium. Die Älteren haben meistens Instagram und Facebook – dort lohnen sich auch kombinierte Kampagnen.  

Instagram hat eher eine junge Zielgruppe
Ihr Unternehmen hat Jugendliche und junge Erwachsene als Zielgruppe definiert? Dann ist Instagram der soziale Kanal der Wahl.

Was ist Instagram?

Instagram ist ein direkteres, gezielteres Medium.
Instagram ist wie eine Geburtstagskarte: klar in der Bildsprache und sehr persönlich.

Instagram erzählt in erster Linie Geschichten über Bilder. Hierbei muss zwischen dem Feed und der Story unterschieden werden. Instagram funktioniert, anders als Facebook viel mehr über die direkte Kommunikation zwischen Menschen. Deshalb sind die allermeisten Influencer – also Einzelpersonen mit vielen Tausend Followern – auch auf Instagram am aktivsten. Stellt man sich Facebook eher wie eine Litfaßsäule vor, auf der der Nutzer immer wieder aus verschiedensten Quellen unterrichtet wird, ist Instagram ein direkteres, gezielteres Medium.

Egal wie gut Ihre Story ist: Sie ist nur 24 Stunden sichtbar.

Via Insta-Story (das sind Inhalte, die nur jeweils 24 Stunden sichtbar sind) entsteht der Eindruck einer fast-live-Kommunikation. Hier kann ein Unternehmen authentisch und unmittelbar kommunizieren. Es ist aber auch sehr aufwändig, Storys so zu produzieren, dass sie die Wirkung einer Livekommunikation haben. Denn heutzutage sollte eins klar sein: In sozialen Medien wird nichts dem Zufall überlassen. Selbstverständlich produzieren Profis ihre Storys ebenso vor, wie die Bilder für ihre Feeds. Sie folgen beim Posten nicht selten einem ausgeklügelten Redaktionssystem.

Wie funktioniert Instagram?

Der Nutzer folgt bestimmten Profilen und bekommt die Posts dieser Profile angezeigt. Je öfter er auf bestimmten Profilen liked oder kommentiert, desto öfter werden diese Inhalte auch in seiner Timeline angezeigt. Damit ein neues Profil überhaupt gesehen werden kann, muss man liken und kommentieren was das Zeug hält, oder Werbung schalten.

Instagram gehört seit 2012 zum Unternehmen Facebook und nutzt ebenso Algorithmen, um die organische Reichweite zugunsten von Bezahlangeboten zu drosseln. Zur Kontaktaufnahme mit Ihren Followern stehen Industriemarken folgende Kontaktpunkte zur Verfügung.

Das Profil von BESONDERS SEIN auf Instagram
Mit professionellem Instagram-Management kann der eigene Kanal seine Markenidentität widerspiegeln.
  1. Story posten
  2. Bild als Beitrag posten
  3. Bild oder Story liken
  4. Hashtag besetzen
  5. Bild oder Story teilen
  6. Bild oder Story kommentieren
  7. Klassische Instagram Werbeformen
  8. Influencer Marketing

Posten, teilen, liken was das Zeug hält – immer mit dem Anspruch Ihre Inhalte an die Interessen der jungen Zielgruppe anzupassen. Dabei funktioniert Instagram für Industrieunternehmen nur, wenn Sie Bild oder Videoinhalte erstellen. Reine Textbeiträge sind bei Instagram nicht möglich.

Ist Instagram für Industrieunternehmen geeignet?

Für Ihr Unternehmen ist es deshalb wichtig, alle Social Media Aktivitäten immer ganzheitlich zu betrachten und bei der Strategiefindung wirklich genau zu definieren, ob Ihr Produkt oder Ihre Marke für eine Ausspielung auf Instagram geeignet ist. Ihre Produkte müssen für Fotos und Videoformate von Instagram vorzeigbar sein. Wenn Sie ein non-visuelles Produkt über soziale Medien vermarkten wollen, verzichten Sie besser auf Instagram.

Mit Instagram setzen Sie Ihre Markenbildwelt gekonnt in Szene

Die allermeisten großen Unternehmen sind heutzutage auf allen Kanälen aktiv und das ist auch ein wichtiger und erstrebenswerter Zustand für den Mittelstand. Aber gerade für Handwerksbetriebe oder familiengeführte Industriefirmen, die nicht über große Werbeetats verfügen, kann eine Differenzierung und Entscheidung pro Instagram sinnvoll sein.

Sich auf Instagram als attraktiver Arbeitgeber positionieren
Ehrliche Arbeit ist attraktiv für junge Bewerber.

Instagram bietet vor allem die Möglichkeit, die Bildwelten Ihres Betriebs in Szene zu setzen. Somit können Kleinunternehmen und Mittelstand auf kurzem Dienstweg sehr persönliche Aufnahmen erstellen und ihre Philosophie nach Außen tragen. Das ist eine äußerst effektive Maßnahme, um junge Talente für Ihren Betrieb zu entdecken. Wenn Sie sich auf Instagram als attraktiver Arbeitgeber positionieren, erreichen Sie zukünftige Praktikanten und Azubis genau dort, wo sie sich den ganzen Tag lang untereinander austauschen. Denken Sie außerdem daran, dass auch Ihre eigene Belegschaft in sozialen Netzwerken aktiv ist und sie Ihre Instagram Stories gerne liken wird.

Ein Schnappschuss, ein #Hashtag, fertig?

Wie die Redewendung schon sagt, müssen Ihre Bildmotive jedes Mal aufs Neue ins rechte Licht gerückt werden, um bei Ihrer Zielgruppe BESONDEREN Eindruck zu hinterlassen. Das macht die Produktion einer eindrucksvollen Story durchaus aufwändig. Außerdem benötigen Sie einen konkreten Plan, wie Sie Ihr Werbebudget in Instagram bestmöglich einsetzen. Engagieren Sie Mikroinfluencer oder buchen eine Featured Stories? Wie sehen Ihre Kurzvideos aus? Gerne beraten wir Sie hierzu und entwickeln eine BESONDERE Strategie!

Informiert sein

Weitere Beiträge zu ähnlichen Themen:

BLOG / Alle
26.07.2021

Mitarbeiterzufriedenheit steigern mit Motivation Cards

Mehr erfahren
BLOG / Digitale Strategien
11.12.2019

Mobile First

Mehr erfahren

Ihre Meinung ist uns Wichtig!

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Lassen Sie doch einen Kommentar da!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.