wildsauseo – Von der SEO Definition bis zum Rezept

wildsauseo beim wildsauseO

Wildsauseo – Erklärung eines SEO-Phänomens

 

Es war einmal eine kleine Nürnberger Agentur die wollte BESONDERS SEIN. Deswegen hieß sie auch passenderweise BESONDERS SEIN. Ihr Ziel im September 2019 war es, das Keyword Wildsauseo bei Google auf Platz 1 zu ranken. Natürlich mit ihrer Webseite, nicht mit irgendeiner anderen. Denn der SEO Contest des SEO Day Köln 2019 bestand genau darin, dieses Wort in den Vordergrund zu rücken. Vorher hatte noch nie jemand von Wildsauseo gehört.

 

wildsauseo in Lebensraum
WildsauSEO in ihrem natürlichen Lebensraum

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Warum Wildsauseo?
  2. Wie mache ich Wildsauseo?
  3. Unser Wildsauseo Contest video
  4. Was ist SEO?
  5. Wildsauseo mit Kässpatzen
  6. So bastelt man eine Wildsauseo-Laterne?

 

Warum Wildsauseo?

Basis des Wettbewerbs bildet ein Wort, welches zuvor keine große Beachtung bei Google gefunden hat. Die Wildsau ist ein Tier, welches man mit dem Herbst verbindet. A pro Pos SEO: Google möchte natürlich nicht unbedingt sooo gerne, dass man eine Webseite „so einfach“ optimieren kann, denn Google hätte gerne nur wirklich relevante Seiten für ihre Nutzer. Deshalb ist SEO immer auch ein bisschen ein Katz und Wildsauseo Spiel. Das Keyword Wildsauseo passt also zur Jahreszeit: Jetzt kommt das Wild wieder auf die Speisekarte und allerorten kommt es zu den weniger beliebten Wildunfällen.

Wie ein Taxifahrer, der in Franken mit „einem sehr großen Hamster mit großen Zähnen“ kollidiert ist.

Unbestätigte Recherchen ergaben  – es handelte sich um die Wildsauseo.

 

 

Wie mache ich Wildsau Seo?

SEO steht für „Search Engine Optimization“ – also Suchmaschinenoptimierung.

Man meint damit meist den Versuch bei Google den begehrten Platz 1 in der Suche zu erreichen.

SEO kann man leidenschaftlich betreiben – ganz klar ist dabei eigentlich niemandem, wie das Ranking exakt zu Stande kommt. Der Mythos, dass man einfach eine Seite voll mit dem Keyword Wildsauseo ins Internet stellt, und Google dass dann daraufhin hoch rankt ist übrigens längt nicht mehr wahr. Die intelligenten Algorithmen (mindestens Adversarial Example KIs) von Google ranken die Webseiten mittlerweile mit sehr aufwändigen Prüfverfahren. Unklar ist, welche Gewichtung jeweilige SEO Maßnahmen haben. Klar ist hingegen, dass es immer auf eine Mischung aus Content und Traffic hinausläuft.

Also den Inhalt der Webseite und die Besucher der Webseite. Folgende Punkte sind für ein gutes Ranking von Wildsauseo zu beachten:

  • Schöne, griffige Überschriften
  • Tolle Texte
  • Bild- und Videocontent
  • Möglichst Backlinks – das ist eine Verlinkung der Webseite auf einer anderen Webseite
  • Aufzählungen
  • Grafiken
  • Pagespeed – also die Ladegeschwindigkeit der Webseite
  • v.m.

 

Unser geniales WildsauSEO Contest Video

Mit ganz viel Liebe gefilmt, geschnitten und musiziert unser einzigartiges Wildsau SEO Video

 

Was ist SEO?

Viele Leute sagen übrigens SEO Optimierung – aber das ist ziemlich doof, da in der Definition von SEO mit dem O ja schon das Wort Optimierung steckt.

Gut ist es auch, wenn man mit dem Content einen gewissen Mehrwert anbieten kann, damit die Besucher länger auf der Webseite verweilen und immer wieder zurückkehren.

 

Rezept: WildsauSEO mit Kässpatzen

Wildsauseo mit Kaesspatzen

Überblick:

GerichtWildsauseo mit Kässpatzen
Dauerca. 2h 15min
Dauer Bratenca. 2h
Dauer Spätzleca. 15min
Kosten Einkaufca. 25 €
Anzahl Personenreicht für gut 5 Personen

Für die Wildsau:

  • 1,5 Kg Wildsauseo Fleisch
  • 1 Liter Rotwein (möglichst „schwerer, trockener“ bspw. Burgunder)
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt
  1. Den Wildschweinbraten mit Salz und Pfeffer würzen und kurz in der Pfanne scharf anbraten (nicht durchgaren). Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform bzw. einen Bräter mit Deckel geben.
  2. Mit Gemüsebrühe, einem ordentlichen Schuss Rotwein und Wasser bedecken, ein Lorbeerblatt für die Würze hinzufügen und im vorgeheizten Backofen ca. 2 Std. bei 175°C schmoren lassen.
  3. Zwei Esslöffel Pflaumenmus in die vorher benutzte Pfanne geben und aufkochen – so kann man unter rühren den Bratensatz lösen. Die Soße mit etwas Gemüsebrühe verlängern, gerne auch mit einem Schuss Rotwein je nach Geschmack und dann zur gewünschten Konsistenz abbinden. Beiseitestellen bzw. warmhalten und später mit dem Fleisch servieren.  (Lorbeerblatt entfernen vor dem Servieren)

Kaesspatzen passend zu Wildsau SEO

Für die Spätzle:

  • 500 Gr Mehl
  • 5 Eier
  • Mineralwasser
  • Bergkäse und Gouda
  • Salz
  1. Das Mehl mit den Eiern und ordentlich Salz verquirlen und so lange vorsichtig Mineralwasser hinzugeben, bis eine zähe Masse entsteht.
  2. Den Spätzleteig beiseitestellen und Salzwasser in einem Topf zum kochen bringen.
  3. Die Spätzle nun mit einem Spätzlehobel ins heiße Wasser hobeln, bis jeweils eine Schicht an der Wasseroberfläche schwimmt. Die Spätzle dann abseihen und in eine Auflaufform geben.
  4. Immer eine Schicht Spätzle mit dem geriebenen und vermischten Käse abwechseln bis der Teig aufgebraucht ist. (Die Käsemenge variiert je nach Geschmack).
  5. Echt schwäbisch sind die Käsespätzle nur ohne Sahne – falls der Braten noch Zeit braucht kann man die Spätzle im Ofen warm halten – aber nicht zu heiß, sonst werden sie trocken.
  6. Dazu passen natürlich Röstzwiebeln. (Kleiner Tipp einer schwäbischen Hausfrau: Die Zwiebelringe vor dem anbraten in Mehl wälzen, dann werden sie schön braun und knackig!)

Den Wildsauseo- Braten mit den Spätzle und der Soße anrichten! Dazu passt grüner Salat.

Hier könnt Ihr das Rezept „WILDSAUseo mit Kässpatzen“ downloaden

Zum Rezept

Legga!!!!!! Dann kann die WILDSAUSEo ja beginnen!

 

Wildsauseo Laterne – Sankt Martin kann kommen!

Dürfen wir Vorstellen: Eberhart Seoboldt – das Laternenschwein

Wildsauseo-Laterne-basteln
Das ist Eberhart Seobold – das Wildschwein Laternenmotiv für St. Martin

Ja ist denn schon wieder Herbst?

Zeit mit Laternen um die Häuser zu ziehen – am 11.11. ist St. Martin. Und für alle, die lieber was anderes Feiern: zum Beginn der Karnevalssaison kann man auch wunderbar diese Wildsaulaterne mitnehmen!

So wird’s gemacht:

Man benötigt:

  • einen Luftballon
  • Tapetenkleister
  • Seidenpapier in braun
  • Fotokarton in dunkelbraun, Hellbraun, weiß
  • Tonpapier in Weiß
  • Ein Stück „Fell“ – entweder aus Filz oder Stoff
    Filzstift in Schwarz

Erste Schritte – der Körper:

Zuerst pustet man den Ballon auf die gewünschte Größe auf und verknotet das Ende.

Der Tapetenkleister wird nach Packungsbeilage angerührt und das Seidenpapier in kleine Stücke gerissen.  Mit Hilfe des Kleisters wird nun das Seidenpapier in mehreren Schichten auf dem Ballon angebracht. Wichtig: Obere Hälfte des Ballons frei lassen! Das Ganze sollte einige Stunden am besten über Nacht durchtrocknen.  Wenn alles trocken und fest ist kommt der Piks-Spaß: Der Ballon muss zum Platzen gebracht werden.  Übrig bleibt die Grundform der Luftballon-Laterne bzw. in diesem Fall die Grundform der Wildsauseo – Laterne.

Aus dem Ballon wird die Wildsau:

Aus dem Fotokarton muss das Gesicht ausgeschnitten werden, man zeichne hierzu am besten vorher ein paar Mal testweise das Gesicht an.

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Für die Hufe nehme man das dunkelste Fotopapier und schneide Sie entsprechend aus.

Zum Schluss einfach Gesicht und Hufe mit Sekundenkleber anbringen – wahlweise den Fellpuschel an die Wildsau anbringen. Fertig!

Da kann der Seo Martin Spaß ja beginnen!!!

 

Update:

Wir wissen auch nicht, was der Google Algorithmus tut, aber momentan sind wir im Ranking beim SEO Day im Bereich der Top 50 – also zumindest manchmal. Es springt ziemlich hin und her derzeit. Weiß jemand woran das liegt?

Eigentlich ist es wirklich großartig, dass wir uns entschlossen haben bei Wildsauseo mitzumachen.

Hier schreiben übrigens drei ganz sympathische, junge Wildsauseo Enthusiasten 😊

Einige andere Wildsauseo Seiten haben die Idee mit dem Rezept schon übernommen. Schickt uns doch mal Fotos, wenn ihr die Rezepte ausprobiert (Für die Vegetarier unter euch: Ihr könnt auch nur die Käsespätzle machen 😉). Wir veröffentlichen gerne eure Einsendung! Denn das Internet macht nur dann Spaß, wenn wir gemeinsam alle Möglichkeiten ausprobieren!

Das aktuelle Ranking findet ihr übrigens auf der Webseite des Seo day! Wir freuen uns schon sooo sehr auf Köln. Wir dürfen da aber nur hin, wenn wir hier auch wirklich was reißen. Ein Kollege meint zwar die ganze Zeit er wäre nur wegen dem Messerset hier (das es auf Platz vier zu gewinnen gibt) aber das glauben wir ihm nicht so wirklich. Falls wir uns übrigens nicht in Köln sehen sollten: Ruhm und Ehre sind ja auch ganz nett.

Es gibt übrigens das Gerücht, dass man Tausend Worte auf der Seite haben sollte, wir haben diese Anzahl so gut wie erreicht. Noch ein bisschen dann aber wirklich… Also jetzt? jetzt? Immer noch nicht?

Ok gut – äh fällt euch noch was ein?

„Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung“ – Leonardo da Vinci

Danke!

Teilen:
Cookie-Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese können Sie in unserer Datenschutzerklärung jederzeit deaktivieren.

OK